Wie kann ich die mögliche Taktzeit bzw. Durchsatzrate bei der Planung einer automatischen Anlage berechnen?

Zunächst ist zu klären, nach welchem Grundprinzip die Dosieranlage laufen soll. Entscheidend ist hier die Frage, ob die Dosierung kontinuierlich verlaufen soll, also z.B. eine Raupe dosiert werden soll, oder ob eine Vielzahl Einzelpunkten in hoher Frequenz angefahren werden soll. Die Frage, ob sich dabei das Substrat oder das Ventil bewegt, spielt aus Sicht der Dosiertechnik nur eine untergeordnete Rolle.

Bei einer kontinuierlichen Dosierung von z.B. Raupen ist die Eigenfrequenz des Ventils ausschlagbebend, um etwa die Verfahrgeschwindigkeit des Ventils zu berechnen. Die Frequenz ergibt sich rechnerisch aus 1 s durch die Dosierzeit pro Impuls (also Summe von Ventil öffnen (Rising), Ventil Offenzeit (Open Time), Schießzeit (Falling), und Wartezeit zwischen 2 Dosierimpulsen (Delay).

Rein rechnerisch sind also Frequenzen von mehreren 100 Hz möglich und für manche Anwendungen auch realistisch, allerdings kann sich ein Optimum auch bei geringeren Frequenzen finden, wenn durch eine längere Offenzeit eine höhere Dosiermenge pro Impuls erreicht wird.

Handelt es sich um eine Anwendung, bei der jeder Dosierpunkt einzeln angefahren wird, so interessiert den Anlagenbauer vor allem, wie sich das Dosiersystem in die Anlage einbinden lässt. Wir empfehlen hier eine Kommunikation mittels SPS Schnittstelle (weitere Details siehe ‚Schnittstellen‘).

Nach Erhalt eines Triggerimpulses führt das MDS einen vordefinierten Dosiervorgang aus (einen oder mehrere Dosierzyklen), und sendet im Anschluss ein ‚Dispense Ready‘ Signal. Die Dauer der Dosierung richtet sich also wie oben beschrieben nach der Länge des Einzelimpulses und der Anzahl der eingestellten Dosierzyklen. Bei einzelnen Dosierzyklen ist ein Zeitabstand zwischen Senden des Triggerimpulses und Erhalt des ‚Dispense Ready‘ Signales von deutlich weniger als 10 ms realistisch.

Es sind auch andere Betriebsmodi für die Einbindung in eine Anlage möglich (s. ‚Betriebmodi‘)

Home > FAQ >