Mikrodosiersysteme - MDS

VERMES Microdispensing Systeme (MDS) bestehen aus einem Microdispensing Controller (MDC) sowie einem Microdispensing Ventil (MDV). Letztere bilden das Herzstück der VERMES Microdispensing Systeme.

Um eine maximale Bandbreite an Dosiermedien abzudecken, wurden verschiedene Ventiltypen entwickelt:

  • Die MDS 3010+-Series für niederviskose Medien bis ca. 300 mPas
  • Die MDS 3020+-Series für nieder- bis mittelviskose Medien bis ca. 8.000 mPas
  • Die MDS 3200+-Series für hochviskose Medien bis zu 2.000.000 mPas
  • Die MDS 3200+-Series für hochviskose Medien für kleinste Tropfengrößen bei höchster Wiederholgenauigkeit
  • Die MDS 3250+-Series mit Hochgeschwindigkeits-Piezotechnologie für höchstviskoses Dosieren bis 2 000 000 mPas
  • Das MDS Multi Mikrodosiersystem (Multi MDS) Series kann mit 4 Ventilen unabhängig und gleichzeitig dosieren

Das berührungslose Dosieren mit einem Jetventil ermöglicht es, auch in Spalten, Kavitäten oder auf unregelmäßigen Oberflächen problemlos zu arbeiten. Durch den modularen Aufbau des Ventils ist es möglich, sich an unterschiedliche Anforderungen optimal anzupassen. Der Austausch kann vom Kunden vor Ort durchgeführt werden. Insbesondere stehen für die medienberührenden Teile verschiedene Materialien zur Verfügung, um in allen Situationen Medienkompatibilität sicherzustellen. Gleichzeitig ist das System dadurch einfach zu reinigen.

Weitere Varianten der VERMES Microdispensing Ventile, etwa die Option auf Luftkühlung für High-Speed Produktionsprozesse, erweitern die Konfigurationsmöglichkeiten der MDS 3000 Familie.

Home > Mikrodosiersysteme > Mikrodosiersysteme - MDS >